Sportabzeichen an der Astrid-Lindgren-Schule überreicht

Stolze Schüler nehmen ihre Urkunden in Empfang

Am Montag war es wieder soweit: Gespannt warteten 91 Mädchen und Jungen in der Aula der Astrid-Lindgren-Schule, um ihr Sportabzeichen in Empfang zu nehmen.
„Es ist an unserer Schule ein traditioneller Programmpunkt im Januar: Eine Ehrung für all die Kinder, die mit viel Ehrgeiz und hoher Motivation die Bedingungen zum Erwerb des Sportabzeichens erfolgreich gemeistert haben“, freute sich Schulleiterin Karin Greßkämper auf die Übergabe.
Klaus Becker, Sportabzeichen-Beauftragter des Landessportbundes NRW, und Lena Holtkamp von der Sparkasse Westmünsterland überreichten persönlich die begehrten Anstecknadeln an die stolzen Kinder: 18 mal wurde Gold verteilt, 44 mal Silber und 29 mal Bronze.
Rechnet man die Schulabgänger aus dem Sommer hinzu, wurden im Kalenderjahr 2019 insgesamt 122 Sportabzeichen an der Astrid-Lindgren-Schule verliehen. Damit konnte die Schule die Anzahl der Kinder, die ein Sportabzeichen erlangten, im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern.
Um diese Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zu erreichen, mussten die Kinder Leistungen in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination erbringen.
„Wir trainieren dazu regelmäßig mit den Kindern im Sportunterricht – besonders in den Sommermonaten sind wir dazu regelmäßig auf dem Sportplatz“, berichtet Sportlehrer Stefan Heer.