Schulhof erstrahlt in neuen Farben

Malaktion

Am Montagmorgen standen die Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Schule vor Beginn des Unterrichts auf dem Schulhof und staunten. Der Schulhof erstrahlte in bunten Farben.
„Das sieht aber toll aus“, waren sich die Kinder einig.

Bei bestem Wetter und guter Stimmung trafen sich am Freitagnachmittag einige Eltern, Vertreter des Fördervereins und der Schulleitung auf dem Schulhof, um die stark verblassten Spiel- und Hüpffelder des Schulhofes wieder neu aufzumalen. Für Erfrischungen sorgte der Förderverein. Unter der fachkundigen Regie des Malermeisters Andreas Göcke wurden nicht nur die bisherigen Spiele aufgefrischt, es wurde auch ein neues Twisterspiel aufgemalt.

Dies wurde in der ersten großen Pause am Montag von den Kindern besonders gerne aufgesucht, aber auch die Hüpffelder und die Zahlenschnecke wurden sofort ausprobiert. Auch das Völkerballspielen macht auf den neuen Feldern wieder deutlich mehr Spaß, meinten die Schülerinnen und Schüler.

Konrektorin Marion Roperz freute sich mit den Kindern: „Die Bemalung ist ein toller Blickfang und wird unseren Schülerinnen und Schülern in Zukunft wieder viel Freude und Bewegung bieten. Danke an alle fleißigen Hände, die durch Ihren Einsatz die Neugestaltung des Schulhofs ermöglicht haben.“

Unser besonderer Dank gilt Andreas Göcke, der obwohl sein Sohn im Sommer bereits die Grundschule verlassen hat, tatkräftig selber den Pinsel beim Twister schwang, die fleißigen Eltern anleitete, die Farben und Materialien mitbrachte und sogar der Schule spendete.