Lesewoche an besonderen Orten

traditionelle Lesewoche begeistert Schülerinnen und Schüler einmal mehr

Bücher lesen bei der Polizei, in der Blaudruckerei Kentrup, in der Mühle Zumbülte und im Ratssaal, das erlebt man nicht alle Tage.

Im Rahmen der alljährlichen Lesewoche schwärmten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule am vergangenen Mittwoch in Nottuln aus.

Viele ungewöhnliche Orte suchten die Kinder auf, um sich von ihren LehrerInnen vorlesen zu lassen.

Lokale Unternehmen und Geschäftsleute, öffentliche und gemeinnützige Institutionen boten ihre Räumlichkeiten an.

Da wo es möglich war, wurde aus Büchern vorgelesen, die passend zum Ort ausgewählt wurden.

So wurde in der Buchhandlung Maschmann aus dem Buch „Die zauberhafte Wunschbuchladen“ vorgelesen, im Seniorenheim Haus Margarete aus dem Buch „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ und im Tresorraum der Volksbank wurde das Buch „Die Olchi Detektive- Achtung Bankräuber!“ gelesen.. Auch die beiden Kirchen und die örtliche Feuerwehr boten ihre Räumlichkeiten an und in der Turnhalle machte man es sich beim Vorlesen auf den Turnmatten bequem.

Die Resonanz auf das Projekt war so positiv, dass wir uns gut vorstellen können im nächsten Jahr ein ähnliches Projekt erneut zu starten.