landesweite Anordnung

(05.06.2020)

Regelbetrieb wird wieder aufgenommen

Am Montag, 15.06.2020, soll der reguläre Schulbetrieb im Klassenverband wieder aufgenommen werden. Die Notbetreuung endet somit am 12.06.2020. Nähere Informationen erhalten Sie in der nächsten Woche.

(09.05.2020)

Informationen zum Schulbesuch bei Erkrankungen von Schülern oder Angehörigen

1) Bei grippeähnlichen Symptomen, Rachenschmerzen, Husten, Fieber, Schnupfen, Kopf- und Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall darf das Kind nicht zur Schule geschickt werden. Es ist eine ärztliche Abklärung erforderlich.

2) Für Schüler/innen mit relevanten Vorerkrankungen in Bezug auf das Corona-Virus, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Bitte benachrichtigen Sie die Schule.

3) Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Geschwister- in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona relevante Vorerkrankung besteht, so kann eine Beurlaubung nach §43 Abs.4 Satz 1 SchulG durch die Schulleiterin schriftlich erfolgen.

(07.05.2020)

1) Schulbesuch im rollierenden System

Ab Montag, 11.05.2020, werden die Kinder aller Jahrgangsstufen unserer Schule in einem rollierenden System wieder am Unterricht teilnehmen.

Jede Klasse besucht an einem festen Wochentag den Unterricht, nur freitags wechseln die Jahrgangsstufen.

Montag: Klasse 1

Dienstag: Klasse 2

Mittwoch: Klasse 3

Donnerstag: Klasse 4

Freitag: wechselnde Jahrgangsstufen

An den übrigen Tagen findet das Lernen weiterhin zu Hause statt.

Alle Kinder erhalten 4 Stunden Unterricht. Der Schwerpunkt liegt auf den Kernfächern Deutsch und Mathematik.

Genauere Informationen erhalten Sie am Freitag über die gewohnten Verteiler.

2) Die Notbetreuung wird für alle Jahrgänge fortgesetzt.

3) OGS

An den Präsenztagen können Kinder der jeweiligen Jahrgangsstufe wieder in der OGS betreut werden, wenn Sie dort angemeldet sind.

Bei Bedarf informieren Sie bitte die OGS per Mail.

(06.05.2020)

1) Wiederaufnahme des Unterrichts am 07.05.2020

Wir freuen uns, die Viertklässer am 07.05.2020 und am 08.05.2020 wieder zum Unterricht an unserer Schule begrüßen zu dürfen.

Ab dem 11.05.2020 soll über ein rollierendes System allen Schülern ermöglicht werden, tageweise wieder am Unterricht teilzunehmen.

Sobald wie möglich erhalten Sie genauere Informationen, an welchen Tagen die einzelnen Klassen unterrichtet werden sollen.

2) Die Notbetreuung wird parallel fortgesetzt.

3) OGS

Neben der Notbetreuung wird die OGS bei Bedarf auch die Viertklässler am 07.05. und am 08.05. betreuen, die dort angemeldet sind.

(30.04.2020)

 

1) Wiedereröffnung der Schulen

 

Auf der Internetseite des Ministeriums ist folgende Information veröffentlicht:

„Aufgrund des KMK-Beschlusses vom 28.04.2020 erhalten die Schulen, die für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs ab dem 04.Mai 2020 vorgesehen waren, eine ausreichende Vorbereitungszeit. Demnach kehren die Schülerinnen und Schüler frühestens ab dem 7. Mai zurück in die Schulen.“

Liebe Eltern, sobald wir weitere, konkrete Informationen haben, werden wir sie hier auf der Homepage und über die bekannten Elternverteiler an Sie weitergeben.

 

2) OGS

 

Mit der Wiederöffnung der Schulen findet weiterhin nur die Notbetreuung in der OGS statt.

(27.04.2020)

Notbetreuung wird erneut erweitert – weitere Eltern können davon profitieren

Die Notbetreuung auf der Basis des erweiterten Kriterienkataloges für systemrelevante Berufe (siehe unten) wird fortgeführt.

Neu: Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27. April 2020 Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der beruflichen Tätigkeit.

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne im Sekretariat der Schule oder schreiben Sie uns eine Mail.

(20.04.2020)

Notbetreuung wird ausgebaut

Ab dem 23. April können mehr Eltern für ihre Kinder die Notbetreuung nutzen. Die Landesregierung hat weitere Berufsgruppen genannt u.a. Beschäftigte im Post- und Paketdienst, Hausmeister in systemrelevanten Gebäuden, Arbeitnehmer im Bereich Herstellung von Arbeits- und Futtermitteln, Beschäftigte im Finanzsektor (Banken und Sparkassen).
Eine vollständige Übersicht über alle Berufs- und Bedarfsgruppen finden Sie auf der Seite des Schulministeriums.

Falls Sie Fragen haben oder unsicher sind, ob Ihr Kind bei uns an der Schule in der Notbetreuung aufgenommen werden kann, melden Sie sich einfach bei uns im Sekretariat, gerne per Mail oder telefonisch.
Anmeldungen zur Notbetreuung erreichen uns am besten per Mail.

(16.04.2020)

Regelungen ab dem 20.04.2020

Die Landesregierung hat bekanntgegeben, dass nach den Osterferien folgendes gilt:

Alle Schulen treffen ab Montag, den 20. April 2020 notwendige organisatorische Vorbereitungen für eine Wiederaufnahme des Schulbetriebs.

Beabsichtigt ist, dass ab dem 4. Mai der Schulbetrieb zunächst ausschließlich für das 4. Schuljahr startet. Für die 1., 2. und 3. Klassen ist aktuell noch kein Termin für die Wiederaufnahme der Beschulung vorgesehen.

Die seit dem 16.03.2020 installierte Notbetreuung von Montag bis Sonntag wird bis auf weiteres fortgesetzt. Diese soll zukünftig auch auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet werden. Neue Informationen hierzu werden wir hier auf der Homepage veröffentlichen.

Sollten Sie weiterhin Bedarf oder neuen Bedarf an einer Notbetreuung für Ihr Kind haben, melden Sie sich gerne per Mail unter sekretariat@astrid-lindgren-nottuln.de.

Auch für die kommenden Wochen haben die Lehrkräfte Lernaufgaben vorbereitet und Arbeitsmaterial zusammengestellt.

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen in diesen gerade sehr unsteten Zeiten. Ich wünsche uns allen Geduld, Ruhe und Zuversicht in der für uns außergewöhnlichen Situation.

Karin Greßkämper, Rektorin

(21.03.2020)

Notbetreuung – Bestehende Regelung wird erweitert:

Ab dem 23. März 2020 haben unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin alle Beschäftigten in „kritischen Infrastrukturen“ Anspruch auf die Notbetreuung ihrer Kinder.

Wichtig ist, dass Sie bei dieser Arbeit unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche (also auch samstags und sonntags) und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Bitte melden Sie sich bei Bedarf im Sekretariat der Schule:

sekretariat@astrid-lindgren-nottuln.de

(16.03.2020)

Liebe Eltern,

da der Schulbetrieb ruht, kann auch der geplante Elternsprechtag für die Klassen 1-3 nicht wie geplant stattfinden.

Wir möchten daher folgende Vorgehensweise vorschlagen:

Bei Kindern, die eine positive Entwicklung und/oder gute Fortschritte zeigen, besteht aus schulischer Sicht kein dringender Gesprächsbedarf. Wir würden daher vorerst auf ein Gespräch verzichten. Falls aus Ihrer Sicht Gesprächsbedarf besteht, können Sie sich natürlich melden.

Bei Kindern, bei denen aus schulischer Sicht Gesprächsbedarf besteht, wird sich die Klassenlehrerin in den nächsten Wochen telefonisch bei Ihnen melden. Das gemeinsame Gespräch kann dann telefonisch erfolgen.

Wir hoffen, Sie sind mit dieser Vorgehensweise einverstanden.

Bleiben Sie gesund!

(13.03.2020)Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden ab dem 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag (16.03.2020) der Unterricht in der Astrid-Lindgren-Schule ruht.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung Ihre Kinder zur Schule schicken. An diesen beiden Tagen (Montag und Dienstag) wird in der Astrid-Lindgren-Schule während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sichergestellt.

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb werden wir während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot bieten.
Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie zu der oben genannten Gruppe gehören und eine Betreuung Ihres Kindes wünschen. Bitte senden Sie uns in diesem Fall eine Mail an sekretariat@astrid-lindgren-nottuln.de

Sobald es weitere Informationen gibt, teilen wir Ihnen diese hier auf der Homepage oder über die Klassenpflegschaftsvorsitzenden mit.